bonn
Sachbearbeitung für die Erarbeitung von Förderanträgen sowie Koordination "Masterplan Innere Stadt 2.0" und "Sachbearbeitung im Bereich der Ortsteilplanung"

Die Bundesstadt Bonn
hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt
für das Stadtplanungsamt
mehrere Stellen als



Stadtplaner*in
- je nach Qualifikation und Einsatzgebiet bis Entgeltgruppe 12 TVöD -



für

a) das Sachgebiet „Integrierte Entwicklungskonzepte, Projekte der Städtebauförderung“ und

b) in der Abteilung Bezirks- und Ortsteilplanung

zu besetzen.

Die UN- und Beethovenstadt Bonn, in der rund 333.000 Menschen leben, bietet insgesamt eine hohe Lebensqualität. Diese Lebensqualität in den einzelnen Ortsteilen und die Attraktivität der Zentren zu erhalten und zu verbessern, ist ein Ziel des Stadtplanungsamtes. Integrierte Entwicklungskonzepte nehmen dabei eine Schlüsselstellung für die Vorbereitung und Umsetzung städtebaulicher Projekte und deren Zusammenwirken mit Maßnahmen anderer Fachbereiche ein. Sie sind ferner die Voraussetzung für das Einwerben von Mitteln der Städtebauförderung.

Sie sind kreativ, denken unkonventionell, jedoch mit Sinn für pragmatische Lösungen und trauen sich zu, Ihre Ideen mit Verwaltungsthemen zu verknüpfen.

zu a): Das Team, in dem Sie tätig sein werden, beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Aufwertung der Bonner Zentren durch Aufstellung Integrierter Stadtentwicklungskonzepte im Rahmen der Städtebauförderung und sonstiger Fördermaßnahmen. Hier ist das energische Voranbringen und Koordinieren der Städtebauförderprojekte mit seinen unterschiedlichen Projektbausteinen von besonderer Bedeutung. Eine bereits laufende komplexe und langfristig angelegte Fördermaßnahme ist der „Masterplan Innere Stadt“, an dessen Koordination und Fortschreibung Sie mitwirken werden.

zu b): Das Team, in dem Sie tätig sein werden, beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der projektbezogenen Erarbeitung eigener städtebaulicher Planungen und der städtebaulichen Begleitung von Planungsprozessen und Bauprojekten Dritter in einem bestimmten Teilbereich der Bundesstadt Bonn (Stadtbezirk).

a) Ihre Aufgaben in der Städtebauförderung sind:

  • fachliche Koordination der Durchführung der Projekte des Masterplans
  • Erarbeitung der Jahresförderanträge
  • Durchführung von Partizipationsverfahren zu Projekten des Masterplans
  • Koordinierung externer Auftragnehmer
  • in Einzelfällen Betreuung von Bauleitplänen und städtebauliche Beurteilung von Bauvorhaben im Masterplangebiet.
b) Ihre Aufgaben in der Ortsteilplanung sind:

  • Erstellung von Rahmenplanungen
  • Erarbeitung städtebaulicher Konzepte
  • Begleitung von städtebaulichen Qualifizierungsverfahren
  • Durchführung von Bebauungsplanverfahren bis zur frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit
  • Erläuterung der Konzepte im Rahmen von Partizipationsverfahren
  • Beratung von Bauherren (Investoren) und Architekten in städtebaulichen Fragen
  • Erarbeitung von städtebaulichen Stellungnahmen zu Baugenehmigungsverfahren.
Ihre Eigenschaften und Fähigkeiten:

  • Kenntnisse im Projektmanagement
  • stadtgestalterische Urteilskraft
  • Überzeugungskraft bei der Vertretung städtebaulicher Grundhaltungen
  • Integrationskraft in der Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen und Planungsbeteiligten
  • sehr gute Fachkenntnisse und Sicherheit im städtebaulichen Entwurf
  • sicherer Umgang mit digitalen Kommunikations- und Informationsmedien
  • Erfahrungen in der Erstellung von Förderanträgen sind von Vorteil.
Ihre Qualifikation:

  • Diplom, Bachelor oder Master der Fachrichtung Stadtplanung / Städtebau, Raumplanung, Urbanistik, Architektur mit nachgewiesener städtebaulicher Schwerpunktsetzung oder in einem vergleichbaren Studiengang mit nachgewiesener entsprechender Schwerpunktsetzung.
Berufserfahrung ist keine Bedingung, jedoch ein Vorteil für Ihre Bewerbung.

Je nach Ihren fachlichen Eigenschaften und Qualifikationen, planen wir gemeinsam Ihr zukünftiges Einsatz­gebiet. Davon abhängig ergibt sich eine Vergütung bis Entgeltgruppe 12 TVöD sowie eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge, eine Jahressonderzahlung und eine leistungsorientierte Bezahlung (als jährliche Einmalzahlung) und viele weitere Vorteile.

Gemäß Landesgleichstellungsgesetz und Gleichstellungsplan der Bundesstadt Bonn werden Bewerbungen von Frauen für diese Stelle bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Bundesstadt Bonn verfolgt das Ziel, die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Stadtverwaltung abzubilden und setzt sich daher aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Vielfalt ist ein wichtiger Teil unserer Unternehmenskultur und wir sind bestrebt, ein offenes Arbeitsumfeld zu pflegen, das Menschen unabhängig von ihrer ethnischen, kulturellen und sozialen Herkunft, ihres Alters, ihrer Behinderung, ihrer Religion sowie ihrer sexuellen oder geschlechtlichen Identität gleiche Chancen bietet.

Wir bestärken Menschen mit einer Migrationsbiografie sich zu bewerben, da wir ihren Anteil in allen Bereichen und Ebenen erhöhen möchten. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.

Das bieten wir:

  • ein modernes Personalentwicklungskonzept
  • umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • die Möglichkeit zum Erwerb eines Jobtickets
  • einen sicheren Arbeitsplatz in einer modernen Kommunalverwaltung.
Bewerbungsunterlagen

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Online-Stellenportal der Bundesstadt Bonn (www.bonn-macht-karriere.de). Die Erfassung per Mail oder Post übersandter Bewerbungen ist grundsätzlich nicht möglich.

Ihrer Online-Bewerbung fügen Sie bitte folgende Unterlagen bei:

  • ein Bewerbungsanschreiben
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • Abschlusszeugnis (Studium)
  • Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse soweit vorhanden.
Kontakt:

Für Auskünfte zum Aufgabengebiet steht Ihnen beim Stadtplanungsamt Kerstin Hemminger unter der Rufnummer 0228 - 77 24 55 zur Verfügung.

Für Auskünfte zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen beim Personal- und Organisationsamt Andreas Dickmann unter der Rufnummer 0228 - 77 34 23 zur Verfügung.

Bewerbungsfrist

Die Bewerbungsfrist endet am 21.01.2022.







.









Bewerben Sie sich jetzt online!

Informationen zu unserem Unternehmen finden Sie im Internet unter:
http://www.bonn.de

Zurück zur Stellenübersicht
counter-image