bonn
Verkehrsplaner*in - Umbau von Straßenräumen für mehr Rad- / Fußverkehr, Erstellung von Parkraumbewirtschaftungs- und Verkehrskonzepten, Fachbeiträgen i. R. von Bauanträgen oder BP - Verfahren

  • Die Bundesstadt Bonn
hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt
für das Stadtplanungsamt
zwei Stellen als




Verkehrsplaner*in
- Entgeltgruppe 12 TVöD -



zu besetzen.

Die UN- und Beethovenstadt Bonn, in der mehr als 333.000 Menschen leben, zeichnet sich durch eine hohe Lebensqualität aus. Zusammen mit einem hohen Angebot an Arbeitsplätzen vor allem im Bereich Dienstleistungen, Wissenschaft und Forschung führt dies zu einer hohen Nachfrage zuzugswilliger Bürgerinnen und Bürger nach Wohnraum.

Diese Situation stellt die Stadt vor die besondere Herausforderung, unter der Rahmenbedingung des Wachstumsdrucks eine umwelt- und sozialverträgliche sowie bürgerschaftlich akzeptierte Entwicklung zu gewährleisten. Die umweltverträgliche Bewältigung der urbanen Mobilitätsbedürfnisse nimmt dabei eine Schlüsselrolle ein. Dies gilt insbesondere im Zusammenhang mit den Zielen der Bundesstadt Bonn zur Klimaneutralität bis zum Jahre 2035.

Für diese Aufgabe wird für die Abteilung „Mobilität und Verkehr“ des Stadtplanungsamtes eine Verkehrsplanerin oder ein Verkehrsplaner gesucht.

Ihre Aufgaben:

  • Erstellung von Konzepten zur Umgestaltung und Aufwertung von verkehrswichtigen Straßenräumen unter besonderer Berücksichtigung der Belange des Umweltverbundes
  • Erarbeitung von Verkehrs- und Mobilitätskonzepten für bestehende Quartiere und neue Baugebiete, um insbesondere den Fuß- und Radverkehr zu stärken
  • Erstellung von großräumigen Parkraumkonzepten
  • Definition von verkehrsplanerischen Rahmenvorgaben im Aufstellungsprozess von Bebauungsplänen
  • mobilitätsberatende und verkehrsfachliche Mitwirkung bei der Entwicklung städtebaulicher Ideen für Bebauungskonzepte.
Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes Studium (mindestens Bachelor) der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Stadt- oder Raumplanung mit nachgewiesenen vertieften Kenntnissen im Verkehrswesen oder
  • vergleichbare Studiengänge mit nachgewiesener Schwerpunktsetzung im Bereich der Verkehrsplanung.
Ihre Fähigkeiten:

  • sichere Handhabung verkehrstechnischer Erfordernisse und Regelwerke
  • Ideenreichtum hinsichtlich zeitgemäßer und umweltschonender Mobilitätsformen 
  • Aufgeschlossenheit für städtebauliche Gestaltung und Fähigkeit, diese verkehrsplanerisch zu unterstützen
  • Grundkenntnisse des planungs- und verkehrsrechtlichen Rahmens der Mobilitätsentwicklung
  • selbständiges und kreatives Arbeiten innerhalb eines Teams
  • souveräner Umgang mit moderner Kommunikationstechnik
  • gutes Ausdrucksvermögen in Schrift und Wort, argumentationssicheres Auftreten in Besprechungen
  • überzeugendes Präsentieren verkehrsplanerischer Konzepte in öffentlichen Veranstaltungen und politischen Gremien.
Aufgrund der aktuellen verkehrs- und umweltpolitischen Diskussionen zur Mobilitätswende befindet sich die kommunale Verkehrsplanung der Bundesstadt Bonn in einem spannenden Prozess der Neuausrichtung. Ein aktives Mitwirken an der Gestaltung des Wandels ist gewünscht, eine hohe Veränderungsbereitschaft wird erwartet.

Gemäß Landesgleichstellungsgesetz und Gleichstellungsplan der Bundesstadt Bonn werden Bewerbungen von Frauen für diese Stelle bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Bundesstadt Bonn verfolgt das Ziel, die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Stadtverwaltung abzubilden und setzt sich daher aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Vielfalt ist ein wichtiger Teil unserer Unternehmenskultur und wir sind bestrebt, ein offenes Arbeitsumfeld zu pflegen, das Menschen unabhängig von ihrer ethnischen, kulturellen und sozialen Herkunft, ihres Alters, ihrer Behinderung, ihrer Religion sowie ihrer sexuellen oder geschlechtlichen Identität gleiche Chancen bietet.

Wir bestärken Menschen mit einer Migrationsbiografie sich zu bewerben, da wir ihren Anteil in allen Bereichen und Ebenen erhöhen möchten. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.

Das bieten wir:

  • ein modernes Personalentwicklungskonzept
  • umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • die Möglichkeit zum Erwerb eines Jobtickets
  • einen sicheren Arbeitsplatz in einer modernen Kommunalverwaltung.
Bewerbungsunterlagen

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Online-Stellenportal der Bundesstadt Bonn (www.bonn-macht-karriere.de). Die Erfassung per Mail oder Post übersandter Bewerbungen ist grundsätzlich nicht möglich.

Ihrer Online-Bewerbung fügen Sie bitte folgende Unterlagen bei:

  • ein Bewerbungsanschreiben
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • Abschlusszeugnis (Studium)
  • Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse soweit vorhanden.
Kontakt:

Für fachliche Rückfragen zur Position stehen Ihnen beim Stadtplanungsamt Helmut Haux unter der Rufnummer 0228 - 77 24 42 sowie Manuel Mayer unter der Rufnummer 0228 - 77 44 97 zur Verfügung.

Für Auskünfte zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen beim Personal- und Organisationsamt Andreas Dickmann unter der Rufnummer 0228 - 77 34 23 zur Verfügung.

Bewerbungsfrist

Die Bewerbungsfrist endet am 28.01.2022.







.









Bewerben Sie sich jetzt online!

Informationen zu unserem Unternehmen finden Sie im Internet unter:
http://www.bonn.de

Zurück zur Stellenübersicht
counter-image