bonn
Praxisintegrierte Ausbildung zur*zum Erzieher*in (m/w/d) (PIA)

Die Bundesstadt Bonn

bietet ab August 2022

im Amt für Kinder, Jugend und Familie


Ausbildungsplätze im Rahmen der praxisintegrierten Ausbildung zur*zum Erzieher*in (PIA)


In der UNO- und Beethovenstadt Bonn, in der rund 320 000 Menschen leben, stehen im Kindergartenjahr 2022/2023 in öffentlich geförderten Kindertageseinrichtungen annähernd 12.000 Plätze für Kinder im Alter von vier Monaten bis sechs Jahren zur Verfügung. Zunehmend werden auch Kinder unter drei Jahren betreut. Die Mehrzahl der Kinder verbringt den ganzen Tag im Kindergarten. Die zurzeit 70 städtischen Tageseinrichtungen für Kinder orientieren sich in ihren Bildungskonzepten konsequent an dem, was die ihnen anvertrauten Kinder brauchen. Das Qualitätsmanagementsystem DIN EN ISO 9001:2015 unterstützt sie bei der Umsetzung ihrer Aufgaben.


Wir suchen verantwortungsbewusste und fröhliche Menschen, die den praktischen Teil ihrer Ausbildung zur Erzieherin / zum Erzieher in einer städtischen Kita absolvieren möchten. Die Aufgaben reichen von der Mitwirkung bei der Gestaltung des Tagesablaufs über die Teilnahme an den Teamgesprächen bis zu eigenständiger Projektarbeit in allen Bildungsbereichen. Ziel der dreijährigen Ausbildung ist die Befähigung, Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsaufgaben selbständig zu übernehmen und den staatlich anerkannten Berufsabschluss Erzieherin / Erzieher zu erwerben. Neben Freude an der Arbeit mit Kindern werden Kreativität und Teamfähigkeit vorausgesetzt.


Die Auszubildenden absolvieren den schulischen Teil an einer Fachschule, an der sie sich gesondert bewerben müssen. Bewerber*innen, die bereits einen Schulplatz nachweisen können, werden bevorzugt berücksichtigt.



Einstellungsvoraussetzungen

  • Fachoberschulreife und entweder


    Abschluss einer einschlägigen Berufsausbildung
    (Sozialhelfer/in, Kinderpfleger/in,
    Heilerziehungshelfer/in etc.)
    oder

    Nachweis einer nicht einschlägigen
    abgeschlossenen Berufsausbildung in
    Verbindung mit einer einschlägigen
    beruflichen Tätigkeit*
    oder

    Nachweis der (Fach-)Hochschulreife in
    Verbindung mit einer beruflichen Tätigkeit
    in einer sozialpädagogischen Einrichtung*
    oder

    Fachabitur im Berufsfeld Sozialwesen
    (zweijährige höhere Berufsfachschule
    oder Fachoberschule im Bereich Sozial und
    Gesundheitswesen etc.)
    oder

    Nachweis einer einschlägigen Berufstätigkeit
    von mindestens fünf Jahren


    * Zusammenhängend innerhalb von 12 Monaten, mit mindestens 240 Arbeitsstunden
    z.B. Freiwilliges Soziales Jahr, Bundesfreiwilligendienst, Praktikum



    Während der Ausbildung ist eine Beschäftigung in Teilzeit möglich.

    Nähere Informationen zum Ausbildungsberuf finden Sie unter www.bonn.de

    oder http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/.
 


Das bieten wir

  • attraktive Brutto-Ausbildungsvergütung gem. TVAöD (Besonderer Teil –Pflege-) in Höhe von
      • 1.165,69 Euro im ersten Ausbildungsjahr
      • 1.227,07 Euro im zweiten Ausbildungsjahr
      • 1.328,38 Euro im dritten Ausbildungsjahr
  • einen sicheren Arbeitsplatz
  • vermögenswirksame Leistungen
  • einen jährlichen Urlaubsanspruch von 30 Tagen
  • ein kostenloses Jobticket
  • die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Europa-Praktikum
  • die Möglichkeit zur anschließenden dauerhaften Beschäftigung, sowie gute Aufstiegsmöglichkeiten.     


Bewerbungsunterlagen

Bitte fügen Sie Ihrer Onlinebewerbung folgende Unterlagen bei:

  • ein Bewerbungsanschreiben
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • eine Fotokopie des letzten Schulzeugnisses oder des Schulabschlusszeugnisses
  • Nachweise über abgeleistete Praktika soweit vorhanden
  • Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse soweit vorhanden
  • Zusage einer Fachschule (soweit bereits vorhanden).


Bewerbungsfrist

Die Bewerbungsfrist endet am 30.4.2022.





Kontakt

Für Auskünfte zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen beim Personal- und Organisationsamt das Ausbildungsteam per Mail unter ausbildung@bonn.de oder telefonisch unter den Rufnummern 0228 – 77 25 06, 0228 – 77 23 97 oder 0228 – 77 37 45 zur Verfügung.


Für Auskünfte zum Ausbildungsberuf steht Ihnen beim Amt für Kinder, Jugend und Familie Herr Moß unter der Rufnummer 0228 – 77 5563 zur Verfügung.

Die Bundesstadt Bonn würde sich sehr freuen, wenn sich auch ausländische Bewerberinnen und Bewerber beziehungsweise solche mit Migrationshintergrund angesprochen fühlen.

Bewerbungen von Schwerbehinderten sind erwünscht.



Bewerben Sie sich jetzt online!

Informationen zu unserem Unternehmen finden Sie im Internet unter:
http://www.bonn.de

Zurück zur Stellenübersicht
counter-image