bonn
Eine/n Sozialarbeiter*in bzw. Sozialpädagogen*in für das Kommunale Integrationszentrum

Die Bundesstadt Bonn sucht
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
für das Amt für Integration und Vielfalt


             eine/n Sozialarbeiter*in bzw. Sozialpädagogen*in für das
                                 Kommunale Integrationszentrum

                                        - Entgeltgruppe S 15 TVöD -

Das Arbeitsverhältnis ist aufgrund einer Elternzeitvertretung befristet bis zum 31.03.2023.

Die Bundesstadt Bonn, in der rund 333 000 Menschen leben, ist deutsche UNO-, Kongress- und Beethovenstadt, Sitz zahlreicher internationaler und wissenschaftlicher Institutionen, von Bundesministerien und obersten Bundesbehörden, einer traditionsreichen Universität sowie Standort globaler Unternehmen. Bonn ist eine wachsende Stadt und bietet eine hohe Lebensqualität sowie vielseitige Freizeitmöglichkeiten sowohl in der Stadt als auch in der umliegenden Region.

Kommunale Integrationszentren (KI) sind vom Land NRW geförderte Einrichtungen in kommunaler Trägerschaft. Schwerpunkte des Kommunalen Integrationszentrums Bonn sind die Fortbildung und Beratung pädagogischer Fachkräfte zur durchgängigen sprachlichen Bildung und Mehrsprachigkeit sowie Programme wie Rucksack Kita, Rucksack Schule, Griffbereit, Projekte der Elternarbeit und des Empowerment sowie Antidiskriminierungsarbeit.


Die ausgeschriebene Stelle umfasst folgende Aufgaben:

• Inhaltliche und organisatorische Planung und Durchführung des mehrsprachigen    Programms Rucksack KiTa zur Sprach- und Elternbildung im Elementarbereich
• Gewinnung sowie Schulung, Begleitung und Coaching von Elternbegleiter*innen im    Programm Rucksack KiTa
• Koordinierung und Abstimmung mit dem Amt für Kinder, Jugend und Familie und dem   Träger von Rucksack Kita in Bonn hinsichtlich der Durchführung des Programms
• Fachliche Begleitung der teilnehmenden KiTas
• Konzeptionelle Entwicklung des Programms unter Berücksichtigung der      Qualitätsstandards in NRW
• Planung, Organisation und Durchführung von Fachveranstaltungen zum Thema für die    Fachöffentlichkeit
• Mitwirkung in Arbeitskreisen und Fachgremien der Kommunalen Integrationszentren auf    Landesebene
• Anmeldung, Bereitstellung und Abwicklung der Fördermittel für Rucksack KiTa im   städtischen Haushalt, Vorbereitung von Beschlussvorlagen
• Bearbeitung von Förderanträgen und Prüfung von Verwendungsnachweisen

Vorausgesetzt wird ein erfolgreicher (Fach-)Hochschulabschluss (Diplom FH oder Bachelor) des Studiengangs Soziale Arbeit (Migration und Flucht) oder ein vergleichbarer Studienabschluss mit migrations- bzw. integrationsspezifischen Lehrinhalten.

Erwartet werden:

• Erfahrung in der kommunalen Integrationsarbeit und im konzeptionellen Arbeiten
• Fachkenntnisse in den Bereichen Integration und Migration
• Kenntnisse der Strukturen und Arbeitsweisen kommunaler Verwaltung
• Erfahrungen und praktische Kenntnisse im Haushaltsrecht
• Kenntnisse über die gesetzlichen Rahmenbedingungen für die frühkindliche Bildung in    NRW sowie aktueller Programme und Entwicklungen zu Integration und Bildung
• Erfahrung und Sensibilität im Umgang mit interkultureller, sprachlicher und religiöser    Vielfalt
• Erfahrungen im Projektmanagement, in der Gremien- und Netzwerkarbeit
• Bereitschaft zur gelegentlichen Arbeit auch an Wochenenden und in den Abendstunden
• Sicheres Auftreten, Team- und Moderationsfähigkeit
• Hohe Kommunikationsfähigkeit, Organisationsgeschick und ein sicherer Umgang mit   digitalem arbeiten.

Das bieten wir

• ein modernes Personalentwicklungskonzept
• umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten
• flexible Arbeitszeiten
• Betriebliches Gesundheitsmanagement
• die Möglichkeit zum Erwerb eines Jobtickets
• einen sicheren Arbeitsplatz in einer modernen Kommunalverwaltung

Bewerbungsunterlagen

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Online-Stellenportal der Bundesstadt Bonn.

Für weitere Informationen im Vorfeld einer Bewerbung steht Ihnen die Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums, Zeynep Pirayesh, Telefon 0228 – 77 61 63, gerne zur Verfügung. Eine kurze Hospitation ist grundsätzlich möglich.

Für Auskünfte zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen beim Personal- und Organisationsamt Carina Thomas unter der Rufnummer 0228 - 77 40 58 zur Verfügung.

Bewerbungen von Schwerbehinderten sind erwünscht.

Die Bewerbungsfrist endet am 28.01.2022.








.









Bewerben Sie sich jetzt online!

Informationen zu unserem Unternehmen finden Sie im Internet unter:
http://www.bonn.de

Zurück zur Stellenübersicht
counter-image