bonn
Ausbildung als Vermessungsoberinspektoranwärter*in (m/w/d)

Die Bundesstadt Bonn
sucht zum 1.8.2022
für das Amt für Bodenmanagement und Geoinformation
  
zwei Bachelor of Engineering bzw. Diplomingenieur*innen (m/w/d) der Fachrichtung Vermessung oder Geoinformatik

für den Vorbereitungsdienst als Vermessungsoberinspektoranwärter*in in der Laufbahngruppe 2 – Erstes Einstiegsamt





Wer bei der Stadt Bonn arbeitet, arbeitet für 330.000 Bürgerinnen und Bürger in der Bundes- und UN-Stadt. Deshalb sind uns alle im Team gleich wichtig und wir suchen regelmäßig neue Nachwuchskräfte. Rund 7.000 Kolleginnen und Kollegen freuen sich auf die Unterstützung, um den Alltag der Bonnerinnen und Bonner einfacher, schöner und lebenswerter zu gestalten.

Wir schätzen Menschen mit Persönlichkeit, Eigeninitiative, Leistungsbereitschaft und einem hohen Maß an Einfühlungsvermögen. Für sie bieten wir spannende Anforderungen und Aussichten in beinahe 30 Ausbildungsberufen.

Die 18- monatige weiterqualifizierende Ausbildung im Beamtenverhältnis auf Widerruf, bietet Ihnen die Möglichkeit, langfristig verantwortungsvolle und vielseitige Aufgaben in den breit gefächerten Fachbereichen des Amtes für Bodenmanagement und Geoinformation der Bundesstadt Bonn zu übernehmen.

Ihre zukünftigen Tätigkeiten können dabei in den Berufsfeldern Vermessung, Geoinformatik, Stadtkartographie, Liegenschaftskataster, Grundstücksbewertung oder Bodenordnung liegen.

Die praktische Ausbildung findet im Amt für Bodenmanagement und Geoinformation der Bundesstadt Bonn sowie bei der Bezirksregierung Köln statt, der theoretische Teil am Bergischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung in Wuppertal.

Nach erfolgreichem Abschluss Ihrer Ausbildung (schriftliche und mündliche Prüfung) werden Sie in der Lage sein, hochwertige Aufgaben in verantwortungsvoller Tätigkeit im Amt für Bodenmanagement und Geoinformation zu übernehmen. Das Amt bietet hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten Ihrer persönlichen Karriere, auch in Leitungsfunktionen.


Unsere Einstellungsvoraussetzungen und Erwartungen

Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach der „Verordnung über die Ausbildung und Prüfung für die Laufbahn des vermessungstechnischen Dienstes im Land NRW, Ämtergruppe des 1. Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 (Ausbildungs- und Prüfungsverordnung Vermessung LG 2.1 – VAPV 2.1):

- abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Vermessung bzw. Geodäsie oder Geoinformatik (Bachelor oder Diplom)
- Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates
- nicht älter als 40 Jahre und sechs Monate zum Einstellungstag

Darüber hinaus werden von den Bewerberinnen und Bewerbern insbesondere Eigenschaften wie Belastbarkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit erwartet.

Nähere Informationen zum Ausbildungsberuf gibt es auf unserer Karriereseite unter https://www.bonn.de/microsite/bonn-macht-karriere/vermessungsoberinspektoranwaerter--in/index.php oder auf der Homepage der Arbeitsagentur unter http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/.

Das bieten wir

- eine attraktive Ausbildungsvergütung von ca. 1350 € sowie ein Sonderzuschlag in Höhe von 70% des Anwärtergrundbetrages; somit rund 2.300 € brutto (Stand September 2021)
- vermögenswirksame Leistungen
- einen jährlichen Urlaubsanspruch von 30 Tagen
- sicherer Arbeitsplatz mit sehr guten Entwicklungsmöglichkeiten und flexiblen Arbeitszeiten sowie stetiger Personalentwicklung durch vielfältige, moderne Fortbildungsangebote
- Betriebliches Gesundheitsmanagement und Eingliederungsmanagement
- Standortsicherheit im Bonner Stadtgebiet
- Vereinbarkeit von Familie und Beruf (Qualitätssiegel „berufundfamilie“)
- ein KOSTENLOSES Jobticket für die Zeit der Ausbildung zur freien Nutzung im gesamten VRS-Gebiet

Interesse an einem Auslandsaufenthalt?
Ein besonderes Highlight sind die Möglichkeiten zur Teilnahme an einem Europa-Praktikum aus dem Erasmus+-Programm der Europäischen Union oder weitere Auslandsangebote wie die Teilnahme an der Simulation einer UN-Vollversammlung (National Model United Nations – NMUN) zum Beispiel in New York City.

Bewerbungsunterlagen

Um die Online-Bewerbung bearbeiten zu können benötigen wir

- ein Bewerbungsanschreiben

- einen tabellarischen Lebenslauf

- eine Fotokopie des letzten Schulzeugnisses oder des Schulabschlusszeugnisses

- Nachweise über abgeleistete Praktika soweit vorhanden

- Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse soweit vorhanden

Unsere Bewerbungsfrist

Die Bewerbungsfrist endet am 15.2.2022.

Kontakt

Für Auskünfte zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen beim Personal- und Organisationsamt das Ausbildungsteam per Mail unter ausbildung@bonn.de oder telefonisch unter den Rufnummern 0228 – 77 25 06, 0228 – 77 23 97 oder 0228 – 77 37 45 zur Verfügung. Für inhaltliche Auskünfte zur Ausbildung können Sie im Amt für Bodenmanagement und Geoinformation Frau Lombard unter der Rufnummer 0228 – 77 21 96 kontaktieren.

Gemäß Landesgleichstellungsgesetz und Gleichstellungsplan der Bundesstadt Bonn werden Bewerbungen von Frauen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Bundesstadt Bonn würde sich sehr freuen, wenn sich auch ausländische Bewerberinnen und Bewerber beziehungsweise solche mit Migrationshintergrund angesprochen fühlen und bewerben.


Bewerbungen von Schwerbehinderten sind erwünscht.



Bewerben Sie sich jetzt online!

Informationen zu unserem Unternehmen finden Sie im Internet unter:
http://www.bonn.de

Zurück zur Stellenübersicht
counter-image